Wer die Grugapark Poké-Liga bereits 2015 und 2016 besucht hat erinnert sich sicher noch an unsere nette Pokémon-Pensionsdame Daniela, welche sich rührend um eure Pokémon kümmerte während ihr auf der Reise durch die Gruga-Region wart und uns immer wieder mit allerlei Leckereien aus der Pokémon-Welt beglückt.

In diesem Jahr kann sie leider nicht dabei sein, da sie auf einer anderen Convention eingebunden ist, doch trotzdem konnte sie es sich nicht nehmen lassen uns ein wenig zu unterstützen! Die liebe Daniela oder besser Stargaze and Sundance bäckt nämlich für alle Käufer des Sponsor-Tickets leckere Pokémon-Kekse!

Bereits als Siebenjährige erhielt Daniela Backunterricht von ihrer Großmutter. Durch sie lernte sie die süße Welt der Nascherei kennen und lieben. Viele ihrer Rezepte basieren tatsächlich auf denen ihrer Großmutter, so auch das Rezept für die super leckeren Pokémon-Kekse! Während ihrer Ausbildungzeit hatte Daniela zwar kaum Gelegenheit zu backen, da gab es dann lediglich zu Weihnachten das obligatorische Weihnachtsgebäck. Doch vor gut fünf Jahren tauchte sie in die Welt der aufwändig dekorierten Motivtorten ein und bei einer Fachmesse begegnete sie dann schließlich wieder den Keksen. In den unterschiedlichsten Formen und Größen, sogar ganze 3D-Skulpturen wie Windmühlen oder Schlösser wurden aus Keksen gemacht! Und sie waren sehr aufwändig dekoriert und einfach nur wunderschön azusehen. Das entfachte erneut Danielas Liebe und Neugier zum Gebäck und sie begann, sich mit verschiedenen Techniken und Materialien wie Royal Icing (eine Art Zuckerguss) und Brush Embroidery zu beschäftigen. Hierzu könnt ihr übrigens auch ein paar Beispielbilder auf ihrer Deviantart-Seite finden. So schön solche Kekse aber auch sind, brauchen sie doch viel Vorbereitungszeit. Da ist es ganz gut, sich von Zeit zu Zeit auf seine Wurzeln zu besinnen., manchmal ist altbewährtes einfach das Beste.