Heute erscheint der vorläufig letzte Teil unserer Artikel-Reihe „Aus dem Nähkästchen der Gruga-Liga geplaudert“ indem nach Sheela, Daniela und Nicole nun auch Tirza berichtet wie sie als Trainerin zur Grugapark Poké-Liga gefunden hat und als treue Helferin bei uns blieb. Fotos der vier Damen und unserer anderen Helfer könnt ihr übrigens in unserem Fotoalbum betrachten.

Ich war 2015 erstmals als Teilnehmer bei der Gruga-Liga dabei. Schon damals war ich von diesem Event begeistert, jedoch fiel mir auf, dass etwas wichtiges aus den Spielen fehlte: Das böse Team! Da ich mir gut vorstellen konnte, dass so etwas gut mit dem Gesamtkonzept vereinbar wäre, schickte ich also eine Bewerbung als „Team Rocket“ für die Gruga-Liga 2016 ab. Die Organisation fand ebenfalls Gefallen an dem Konzept eines bösen Teams und erschuf ein eigenes Team, speziell für die Gruga-Liga , bei dem ich 2016 mitmachen durfte. Da ich unglaublich viel Spaß an diesem Tag hatte, trat ich 2017 wieder dem bösen Team bei, bewarb mich für 2018 erneut und werde dies vermutlich die kommenden Jahre ebenfalls tun. Also schickt ruhig eure Gedanken und Konzepte ein, ich habe es nie bereut!
Die Gruga-Liga ist eigentlich immer mein Highlight des Jahres. Ich bin großer Fan von der Orga, den Mitarbeitern und dem Event selbst. Für meine Fragen hatte ich immer ein offenes Ohr, die Leute sind super-nett und der Tag macht durchgehend Spaß. Es ist auch cool, das Gefühl zu haben, dass man bei dem Event sein böses Team hinter sich hat und einmal im Jahr den inneren Bösewicht rauslassen kann.
Das böse Team ist, wie der Name schon sagt, ein Team. Um Teilnehmern Hinweise zu geben, ist es sinnvoll, zu wissen wo sich die anderen aufhalten und wie sie etwa kämpfen. Dazu sollte man wissen, was das Ziel des Teams ist, was der eigene Charakter darstellt. Man muss also die „Story“ des Spiels kennen, um sich richtig in Szene zu setzen. Das böse Team hat den Vorteil, dass man sich an dem Tag frei in seinem Gebiet bewegen kann und trotzdem immer was zu tun hat.
Bewerber sollten gut darin sein, in ihrer Rolle zu bleiben und vor den Teilnehmern einen leicht arroganten Touch raushängen lassen können, damit diese das Gefühl eines echten Spiels bekommen und sich umso mehr freuen, wenn sie es einem dann so richtig gezeigt haben. Jedem, der mit dem Gedanken spielt, sich zu bewerben, kann ich das böse Team nur wärmstens empfehlen. Dieses Jahr werden wir siegen!
Nun habt ihr endlich einen kompletten Überblick über all unsere Rollen auf dem Event bekommen und könnt Euch so leichter entscheiden ob ihr als Trainer an der kommenden Grugapark Poké-Liga teilnehmen möchtet oder doch lieber das Orga-Team als Arenaleiter, NPC, Bösewicht oder Helfer unterstützen möchtet. So oder so könnt Ihr mit Eurer Entscheidung einen Beitrag leisten und Euch einen Eurer Kindheitsträume erfüllen. Also denkt bitte dran Euch bis zum 28.02.2018 für einen Posten als ArenaleiterNPC oder Helfer zu bewerben! Nutzt Eure Chance und helft dabei das Event zu einem Erlebnis für alle Pokémon-Fans zu machen, denn nur mit Euch wird das Event zu dem was es ist!